.....denn Politik beginnt im Quartier

 

 

 

  Politik  

Aktuelles

  Links
   

Home

Ziele

Gemeindeparlament

Schulpflege

Politisch akt. Mitglieder

Agenda

Wahlen

 

 

Verein

Vereinsstatuten

Vorstand

Kontakt

 

Archiv

 

 

 

 

 

Quartierverein kämpft für eine konventionelle Badi

Der Quartierverein befürwortet konsequent die Renovation der Badi auf konventioneller Basis.

Die Argumente für ein konventionelles Bad sind einleuchtend.

 


Ein konventionelles Bad bietet Schlieren die Sicherheit, dass wir keine böse Überraschungen und einmal mehr Lehrgeld bezahlen müssen.

In der Schweiz gibt es bis heute weniger als handvoll Biobäder, die teilweise schlecht funktionieren. Vor allem müssen diese nicht so viele Besucher wie in Schlieren verkraften. Biobäder können nur bis 23 Grad beheizt werden. Ein konventionelles Bad jedoch problemlos um einiges höher. Somit verlängert sich die Badesaison.

Für Biobäder bestehen in der Schweiz keine Hygienevorschriften. Bei konventionellen Bädern bestehen ganz klare Vorschriften. Als Einwohner von Schlieren haben wir das Glück, dass wir in akzeptabler Distanz die Möglichkeit haben in echten Naturgewässern zu baden (Werdinsel, Zürichsee etc). Bei einem Biobad wird pro Besucher eine grössere Wasserfläche benötigt. Die Wasserfläche in Schlieren bleibt jedoch unverändert. Das Freibad im Moos wurde für 5000 Einwohner erstellt. Heute haben wir in Schlieren über 15000 Einwohner. Somit ist die Wassermenge für ein Biobad viel zu klein.

Auch versierte Fachleute können nicht garantieren, dass ein Biobad immer geöffnet bleibt. Bei zu starker Verschmutzung kann es durchaus sein, dass es geschlossen werden muss. In Fachartikeln wird festgestellt, dass der Unterhalt bei einem Biobad um einiges grösser sein wird. Speziell in Bezug auf Handarbeit, da Biobäder das ganze Jahr über gepflegt werden müssen. In Schlieren sollen die Unterhaltskosten bei einem Biobad kleiner sein, als bei einem konventionellen Bad?!

Das Möösli muss so saniert werden, damit es die Besucher auch benützen können. Wir wollen kein Freibad, das über das Limmattal hinaus Leute anzieht. Wir brauchen kein Biobad, nur um das Image von Schlieren aufzubessern. Wir brauchen ein Freibad das den Bedürfnissen der Schlieremer Bevölkerung und den Badegästen entspricht und Sicherheit in allen Belangen bietet.


 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 


Stadt Schlieren

Schule

Schwimmbad im Moos

Baustellen

Zentrumsplanung

Vereine